Tipps vorab 2_Formatierung


• Die Formatierung

(Solltest Du selbst mit WORD schon fortgeschritten vertraut sein, nimm es uns bitte nicht übel, dass wir uns hier so ausführlich damit beschäftigen, aber die Erfahrung hat mehrfach gezeigt, dass die meisten Autor:innen zwar mit WORD schreiben, jedoch mit vielen der Programmfunktionen und -optionen überhaupt nicht vertraut sind. Weswegen wir beschlossen haben, das hier einmal etwas gründlicher abzuhandeln, um es nicht auf jedes eingesandte Manuskript hin von Neuem tun zu müssen. Wir bitten um dein Verständnis.)

1. Lese- und bearbeitungsfreundlich ist folgende Formatierung: Arial 13 pt, Zeilenabstand 1,5. Den gesamten Text bitte linksbündig (»Ausrichtung: Links«), also im sogenannten Flattersatz und nicht als Blocksatz formatieren (das erleichtert uns z.B. das Aufspüren von mehrfachen Leerzeichen)!


(Spezielle Formatierungen wie Aufzählungen etc. lassen wir jetzt hier mal außen vor.)

2. »Und was ist mit den Absatz-Einrückungen

Die machen einen Text natürlich noch lesefreundlicher. Die allgemein gültige Regelung besagt: Absätze am Beginn einer Seite, nach einer Leerzeile und nach einer Überschrift werden nicht eingerückt – Formatierung also wie oben. Alle anderen Absätze werden eingerückt (ganz besonders die vor wörtlicher Rede) – wähle unter »Einzug« > »Extra« > »Erste Zeile« und »um 0,5 cm«:


Bitte verfall nicht der Unsitte, diese Einrückung mit mehrfachen Leerzeichen oder per Tabulatortaste herzustellen! Nicht nur der Seitenlayouter deines potenziellen Verlags wird dir zutiefst dankbar sein, auch Du als Self-Publisher (und nicht zuletzt deine Leserschaft) werden sich freuen, wenn dein Buch nicht auf jedem E-Reader, je nach Einstellung der Ansicht dort, anders, vielleicht sogar grausig aussieht.

3. Des Weiteren aktiviere bitte die Absatzkontrolle und deaktiviere die Silbentrennung:

Weiter zu Tipp 3_Struktur …

Zum Download dieser Seite …